Laudatio auf den Jahrgang 40
aufgewachsen im Ostteil Deutschlands


zurück
zurück


GEZEUGT in der prasselnden Stille vor dem großen Sturm
    im letzten Heuschober des friedlichen Sommers
     im eilig entjungferten Bett der Dreitagebraut
     im Straßengraben vor den Kasernen, den Persilkoffer parat
Zeugnis letzter friedlicher Tat deiner Väter
     ehe sie losschlugen gegen den Rest der Welt

EMPFANGEN in der letzten Umarmung des morgigen Helden
     mit der Inbrunst erkorener Jungfrauen
     in der heißen Gier der großen Ungewißheit
     in der Hoch-Zeit entfesselter Energien
Keim des blutrot am Himmel aufdämmernden Morgens
     einer nieendensollenden Ära des Heldengeschlechts

GEBOREN in die Zeit fanfarendurchschmetterter Tage
     in die Wiege, geschmückt mit Trophäen des ersten Siegs
     in den Glauben: Gottes Segen auf allen Wegen
Sproß vom Stamme des kraftvoll ausschlagenden Eichbaums
     Erbe der ruhmvollen Taten deiner Ahnen

IN DEINEM NAMEN wurden fremde Länder erobert
     für dich erschlugen sie viel Feinde
     auf deine Zukunft nahmen sie unbegrenzten Kredit